Heidenfeld
Heidenfeld6.jpg
Röthlein
Roethlein3.JPG
Hirschfeld
hirschfeld.jpg
 
 
»
 Startseite  
»
 Aktuelles  
»
 News

News


Zurück

Aus der Gemeinderatssitzung vom 04.06.2019


05.07.2019

 

 

Unter der Leitung von 1. Bürgermeister Albrecht Hofmann wurden folgende öffentliche Tagesordnungspunkte behandelt:

 

Baugesuche

Sein Einvernehmen und ggf. die notwendigen Befreiungen hat der Gemeinderat zu folgenden Bauvorhaben erteilt

  1. Errichtung einer Terrassenüberdachung auf dem Grundstück Fl. Nr. 657/45, Am Auwald 73, Gemarkung Röthlein - Antrag auf Baugenehmigung Errichtung einer Terrassenüberdachung auf dem Grundstück Fl. Nr. 681/9, Heidwiesen 18, Gemarkung Heidenfeld
  2. Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage auf dem Grundstück Fl. Nr. 657/48, Am Auwald 67, Gemarkung Röthlein - Antrag auf Baugenehmigung Neubau eines Gewächshauses mit Halle im Erwerbsgartenbau auf dem Grundstück, Fl. Nr. 444 und 445, Gemarkung Röthlein, Außenbereich
  3. Aufstockung des bestehenden Wohnhauses auf dem Grundstück Fl. Nr. 563, Spießheimer Weg 13, 97520 Röthlein - Antrag auf Baugenhemigung

 

Abgelehnt wurden zwei formlose Bauvoranfragen

  1. Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage auf dem Grundstück Fl. Nr. 265/10, Am Weinberg 17, Gemarkung Hirschfeld
  2. Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage auf dem Grundstück Fl. Nr. 1264/2, Tannenweg 4, Gemarkung Röthlein

 

Einleitung eines Raumordnungsverfahrens für einen geplanten Sand- und Kiesabbau der Firma Glöckle in Grafenrheinfeld

Der Gemeinderat Röthlein beschloss, den geplanten Sand- und Kiesabbau durch die Fa. Glöckle in der Gemarkung Grafenrheinfeld abzulehnen. Die Verwaltung wurde beauftragt, eine entsprechende negative Stellungnahme im Raumordnungsverfahren abzugeben. Insbesondere sind die entstehende Zunahme der Verkehrsbelastung durch das Projekt und die in den Flächennutzungsplänen der Gemeinden Grafenrheinfeld und Röthlein enthaltenen Ortsentlastungsstraßen für Grafenrheinfeld und Röthlein zu nennen. Aufgrund der Nähe des Abbaugebietes zum Ortsteil Röthlein wird die zu erwartende Lärmbelastung und –belästigung abgelehnt. Sollte es zu einer Umsetzung des Projektes kommen ist auf das verwendete Verfüllungsmaterial zu achten.

 

Unter Informationen und Anfragen wurde das „Einfahrt verboten“ Schild vom Kardinal-Faulhaber-Platz (Gemeindestraße) in die Dorfstraße (Kreisstraße) in Heidenfeld angesprochen. Diese Beschilderung hatte der Gemeinderat im Jahr 2000 beschlossen und wurde vom Landratsamt so umgesetzt. Das Landratsamt Schweinfurt möchte nun eine Stellungnahme der Gemeinde Röthlein über das weitere Bestehen dieses Verkehrsschildes. Peter Krenzer sah die Erhaltung des Schildes sehr wichtig, da die Kreuzung ohne die Schilder, selbst für Fußgänger zu gefährlich wäre. Die Verwaltung wird eine entsprechende Stellungnahme an das Landratsamt verfassen.

Ingeborg Wegner vertrat die Meinung, dass darüber nachgedacht werden sollte, am Radweg Ladesäulen für Elektrofahrräder aufzustellen. Diese Ladesäulen sollten möglichst in der Nähe einer Sitzgelegenheit stehen.

 

Simon Stock wollte wissen wann die geplante Sitzgelegenheit an der Kanuanlegestelle in Hirschfeld verwirklicht werden. 1. Bürgermeister Albrecht Hofmann verwies auf eine geplante Bauausschusssitzung.

 

Von den 17 Mitgliedern des Gemeinderats (einschl. des 1. Bürgermeisters) waren 14 anwesend. Entschuldigt hatten sich Andreas Hetterich, Hilmar Kirch und Wolfgang Weller.



Zurück





© 2003-2007 | Gemeinde Röthlein | Telefon (09723) 9111-0 | gemeinde@roethlein.de | Impressum | Datenschutz