Heidenfeld
Heidenfeld6.jpg
Röthlein
Partnerschaftsgarten.jpg
Hirschfeld
hirschfeld.jpg
 
 
»
 Startseite  
»
 Aktuelles  
»
 News

News


Zurück

Bericht über die Verabschiedung des Gemeindehaushalts 2020


17.07.2020

Verabschiedung des Gemeindehaushalts 2020

 

Der Haushalt 2020 der Gemeinde Röthlein wurde 23.06. im Finanzausschuss vorberaten und am 30.06.2020 im Gemeinderat verabschiedet. Er schließt im Verwaltungshaushalt mit 8.083.480 EUR und im Vermögenshaushalt mit 4.932.980 EUR. Somit ergibt sich ein Gesamthaushaltsvolumen von 13.016.460 EUR. Erfreulicherweise sind trotz des Hohen Haushaltsvolumens keine neuen Kreditaufnahmen vorgesehen. Die ordentliche Tilgung der Kredite beträgt dieses Jahr 52.541 EUR. Die Pro-Kopf-Verschuldung sinkt von 116 EUR/Einwohner auf 103 EUR/Einwohner (Landesdurchschnitt vergleichbarer Gemeinden: 408 EUR/Einwohner). Der Schuldenstand reduziert sich von 521.783 EUR auf 469.242 EUR.

 

Die Rücklage beträgt zu Beginn des Haushaltsjahres 3.569.670 EUR und verringert sich zum Jahresende auf 2.202.377 EUR. Aufgrund der Corona-Pandemie wird in diesem Jahr mit einem Einbruch bei der Gewerbesteuer gerechnet. Daher werden in diesem Jahr die Gewerbesteuereinnahmen mit 800.000 EUR eingeplant. Die Zuweisungen des Freistaats bleiben erfreulicherweise stabil bzw. erhöhen sich sogar. Größte Ausgabeposten des Verwaltungshaushalts sind die Kreisumlage, bei der sich im Vergleich zum Vorjahr eine Erhöhung ergibt, die Personalkosten und die Personalkostenzuschüsse an die Kindergärten. Diese werden gut zur Hälfte vom Freistaat Bayern mitfinanziert.

 

Im Vermögenshaushalt sind die größten Einnahme- und Ausgabepositionen die Erweiterung und Sanierung des Kindergartens Heidenfeld sowie die Sanierung der Grundschule und die Errichtung einer Ganztagsschule. Weitere große Positionen des Vermögenshaushalts in diesem Jahr sind: Kanalsanierung Baumgärtleinstraße (550.000 EUR), Platzgestaltung Hauptstraße/Ecke Barthstraße (100.000 EUR), Gestaltung der Schul- und Freizeitanlage in Röthlein (150.000 EUR), sowie der Erwerb von Grundstücken (130.000 EUR). Dazu kommen noch viele kleinere Maßnahmen.

 

Des Weiteren stehen für einige Projekte noch Mittel aus dem letzten Jahr zur Verfügung, welche aus der Grafik „Haushaltsreste“ entnommen werden können. Die Finanzierung der Maßnahmen erfolgt auch zum Teil über Fördermittel.

 

Die Projekte Erstellung und Umsetzung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes sowie die Umsetzung des Gewässerentwicklungskonzeptes werden in diesem Jahr fort- bzw. zu Ende geführt. Auch in den Folgejahren werden im Finanzplan bereits Mittel für Investitionen in das Bürgerhaus Hirschfeld, für die Ersatzbeschaffung eines LF 16 der Freiwilligen Feuerwehr Röthlein, in Kanalsanierungen sowie in die Mittelschule in Bergrheinfeld angespart. Aus diesem Grund ist die Rücklage bis 2023 so gut wie aufgebraucht.

 

Lena Seifert

Kämmerin



Zurück





© 2003-2007 | Gemeinde Röthlein | Telefon (09723) 9111-0 | gemeinde@roethlein.de | Impressum | Datenschutz